Südwest Keller

Betonsockel Fertigteil

Bei einem Sockel aus Betonfertigteilen handelt es sich um ein vorgefertigtes Bauelement, welches in speziell dafür ausgerichteten Produktionsstätten produziert wird. Solche Betonfertigteile werden dank der modernen Technik in der Produktion und der dazugehörigen Erfahrung mit hoher Qualität und Präzision von Spezialisten hergestellt. Der folgende Artikel beantwortet Fragen rund um die Betonfertigteile, die zwangsläufig aufkommen.

Inhaltsverzeichnis

Auf den Punkt: Wesentliche Punkte

  • Vorteil eines Betonsockels

  • Welche Arten gibt es?

  • Mit welchen Kosten muss kalkuliert werden?

Rolle des Betonsockels im Bauwesen

Die Betonfertigteile dienen im Bauwesen entweder als Fundament oder als robuste Grundlage.  Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um Bauten für Industrie oder Gewerbe handelt. Dank der Produktion unter ständiger Kontrolle sowie dem entsprechenden Know-how kann eine konstante Qualität der Produkte gewährleistet werden.

Vorteile und Besonderheiten von Betonsockeln

Einer der wesentlichen Vorteile von Betonfertigteilen ist, dass keine Austrocknungszeiten eingehalten werden müssen, was zu einer deutlich kürzeren Bauzeit führt. Des Weiteren kommt es beim Bauen auch nicht zu Feuchtigkeitsbelastungen im Gebäude.

Beton ist als Material nicht nur sehr widerstandsfähig, sondern auch sehr langlebig. Eine eventuell anfallende Instandhaltung ist nicht sonderlich aufwändig. Ebenso von Vorteil ist, dass Beton nicht brennbar ist und auch keinen Brand weiterleiten kann. Bei einem Brand gibt Beton keine schädlichen Dämpfe oder Gase ab. Selbst Temperaturen von bis zu 1.000 Grad haben keine Auswirkung auf die Tragfähigkeit der Betonfertigteile.

Auch im Punkt der Nachhaltigkeit steht Beton ganz vorne, da sich alle Bestandteile des Materials in der Natur finden lassen. Im Vergleich mit Stahlproduktionen, bei denen für eine Tonne Stahl rund 5.800 Kilowatt Energie verbraucht werden, sind es bei Beton lediglich 170 bis 220 Kilowattstunden. Zusätzlich können die Fertigteile wiederverwendet werden. Dazu werden sie zu Altmaterial zerkleinert und im Straßenbau erneut eingesetzt.

Die Fertigteile garantieren eine gleichbleibende Qualität und Stabilität, da sie unter kontrollierten Bedingungen hergestellt werden. Gleichzeitig sind die Einsatzmöglichkeiten der Fertigteile vielfältig, denn sie können sowohl beim Gewerbebau als auch bei der Montage von Kabelverteilerschränken genutzt werden. Zudem können die Fertigteile ganz nach den Wünschen oder einer speziellen Anforderung in verschiedenen Höhen, mit unterschiedlichen Durchmessern oder individueller Oberfläche hergestellt werden.

Arten von Betonsockeln

Je nach Einsatzzweck und Anforderungen gibt es verschiedene Arten von Betonsockeln. Wir haben dazu recherchiert.

  • Einzelfundamente bzw. isolierte Fundamente – Es handelt sich dabei um kreisförmige, rechteckige oder quadratische Platten, welche unter jeder Säule eines Bauwerks angebracht werden.

  • Kombinierte Fundamente – Die rechteckigen oder trapezförmigen Platten tragen zwei oder mehr Säulen und kommen oft zum Einsatz, wenn der Boden nur eine geringe Tragfähigkeit hat.

  • Streifenfundamente – Die Platten verlaufen über die gesamte Länge einer tragenden Wand.

  • Floßfundament oder Mattenfundament – Es handelt sich um große Platten, die einen gesamten Bereich unter einer Struktur abdecken. Zum Einsatz kommen sie, wenn die Struktur schwer oder komplex ist (Brücke, Hochhaus).

Des Weiteren gibt es noch weitere Ausführungen wie zum Beispiel Riemenfundamente, Stufenfundamente, das schräge Fundament und Grillfundamente mit eingelagertem Stahlbeton, welche zur Abstützung einer schweren Konstruktion zum Einsatz kommen. Anhand der verschiedenen Arten der Sockel lässt sich erkennen, dass es für alle Anforderungen und für jede Konstruktion entsprechende Lösungen gibt.

Was kostet ein Betonsockel?

Die Kosten für einen Betonsockel können nicht pauschal beziffert werden, da eine Vielzahl von Faktoren den endgültigen Preis bestimmen. Die wichtigsten Faktoren dabei sind die Größe, die Qualität des Betons, der Transport sowie die spezifischen Anforderungen rund um die Produktion. Für weitere Informationen sollte man sich an die Ansprechpartner der verschiedenen Hersteller und Lieferanten wenden.

Fazit

Für das Bauen sind Betonsockel aus Fertigteilen sehr vorteilhaft. Durch die Erfahrung bei der Herstellung und der damit verbundenen Technologie können Bauunternehmen sich nicht nur auf eine gute Qualität , sondern auch auf eine entsprechende Stabilität verlassen. Durch den präzisen Einbau kann eine langlebige und robuste Konstruktion nicht nur beim Gewerbebau garantiert werden.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner